Viele Gärten und auch Wohngrundstücke liegen in den Aussenbereichen von Gemeinden, oder grenzen an diese an und liegen dann oft neben Streuobstwiesen oder anderen, nicht intensiv genutzten landwirtschaftlichen Flächen. Der erfreuliche, naturnahe Wohnvorteil für Gartenfreunde kann, was einen bestimmten Aspekt angeht, ganz erhebliche Probleme mit sich bringen; von den oben erwähnten, benachbarten Grundstücken wandern immer wieder Wühlmäuse - auch Schermäuse genannt - ein und gründen ihre Familienstämme. Diese können dann den Gartenfreund zur Verzweiflung bringen! Obstgehölze, Rosen-Wurzelstöcke, andere wertvolle Ziergehölze oder Stauden, können wie viele Gartenbesitzer leider immer wieder feststellen müssen, von Wühlmäusen in kürzester Zeit vernichtet werden. Unbefriedigende Gegenmassnahmen sind der Falleneinsatz oder chemische Abwehrmittel. Die Fallen müssen eingegraben werden und verunstalten Rasenflächen manchmal ebenso wie die Wühlmäuse. Die Nachwanderung der Schädlinge, sowie oft unzureichende Fachkenntnisse der Fallenanwender, stehen einer erfolgreichen, nachhaltigen Bekämpfung nicht selten im Wege. Gaspatronen und Giftköder sind ebenfalls weder tierschutzgerecht, noch ökologisch zeitgemäß (Giffstoffeintrag ins Grundwasser) und jeweils nur von begrenzter Wirkungsdauer.

Es können jedoch in betroffenen Gebieten Pflanzkörbe aus geeignetem Drahtgeflecht eingesetzt werden. Da sie in die ohnehin erforderliche Pflanzgrube eingesetzt werden, ist kein wesentlicher, zusätzlicher Arbeitsaufwand erforderlich. Drahtschutzkörbe sind die einzige nur einmal erforderliche Massnahme gegen Wühlmausverbiss. Sie halten die Schädlinge absolut sicher von Gehölzen, Stauden oder Zwiebelgewächsen fern. Werden diese Drahtkörbe mit einem Stammschutzgitter gegen Wildverbiss kombiniert, erhält man Verbissschutz bei Obstgehölzen von den Wurzeln, bis zum Ansatz der Leitäste. Übrigens lassen sich die Drahtkörbe mit einer Stroh- oder Laubfüllung auch hervorragend bei Hochstämmchen (Rosen, Mandelbäumchen etc.) als Frostschutzmaßnahme verwenden.

Um dem Gartenbesitzer oder Obsterzeuger die Beschaffung von geeignetem Ausgangsmaterial und Werkzeug zu ersparen, (es sind meist nur ganze Drahtrollen erhältlich), sowie den Einsatz eines maßgerechten Schutzkorbes zu erleichtern, gibt es jetzt als Produktneuheit "überall wühlmaus-stop" vorgefertigte, faltbare Drahtzuschnitte aus verzinktem 6-eck Maschendraht mit 13 mm Maschenweite (ab 100 Stück auch unverzinkt lieferbar). Diese lassen sich einfach und ohne jegliche Zuhilfenahme von Werkzeug zu zylindrischen, oben und unten verschließbaren Pflanzkörben aufrichten. Die derzeit lieferbaren Abmessungen sind (Durchmesser x Höhe in cm): 30x20 für Blumenzwiebeln, 30x30 für Ziergehölze wie z.B. Rosen und kleine Spindelbüsche, sowie 50x50 für Obst-Hochbäume oder grosse Ziergehölze. Das Stammschutzgitter misst 20 x 100 cm.